Ein neues Jahr beginnt

 

 

 

Heute geht für mich

 

erneut die Sonne auf.

 

Alles ist belebt,

 

alles ist beseelt,

 

alles scheint zu mir

 

von meiner Leidenschaft

 

zu sprechen,

 

alles lädt mich ein,

 

von mir geehrt zu werden…

 

 

 

(NINON DE LENCLOS (1620-1705)

Oktober

 

 

 

Ein Zuhause und ein Herz -

mehr brauchst du nicht,

um glücklich zu sein.

                                              Phil Bosmans

Sommer

   Lebensfreude - Glaubensfreude

 

Glück kann man nicht machen und auch nicht kaufen:

    Es ist in jedem Augenblick schon da.

 Es gilt nur, diese Momente des Glücks wahrzunehmen,

     die uns das Leben bietet und die uns Gott schenkt.

(Anselm Grün)

 

Mai

 

 

 

Die Sehnsucht ist es, die unsere Seele nährt

und nicht die Erfüllung

Arthur Schnitzler (1862-1931)

 

 

 

Bild: Martin Manigatterer / In: Pfarrbriefservice.de


April

Bild: Martin Manigatterer / In: Pfarrbriefservice.de

 

Aus der Quelle

 

Die Liebe ist eine Quelle, aus der wir schöpfen dürfen.

 Wenn wir aus dieser Quelle heraus leben,

dann geht Gutes von uns aus.

Text: Anselm Grün / aus: Erfülltes Leben - Erfüllte Zeit

 


Papst Franziskus - Botschaft zur Fastenzeit

„Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer“ (Mt 9,13).

Die Werke der Barmherzigkeit auf dem Weg des Jubiläums

 

 

 

 

 

Bild: Martha Gahbauer / In: Pfarrbriefservice.de


Zur närrischen Zeit

 

 

 

 

 

 

 

Wer über alles lachen könnte, würde die Welt beherrschen.                                                  Friedrich von Schiller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Sarah Frank In: Pfarrbriefservice.de


Zum neuen Jahr

Möge das Glück

 immer greifbar sein für dich,

 mögen gute Freunde

 immer in deiner Nähe sein,

 möge dir jeder Tag, der kommt,

 eine besondere Freude bringen,

 die dein Leben heller macht.

                                           (Irischer Segenswunsch)

Bild: Martin Manigatterer / In: Pfarrbriefservice.de


Dezember

UND ES WIRD EIN REIS HERVORGEHEN

AUS DEM STAMM ISAIS UND EIN ZWEIG

AUS SEINER WURZEL FRUCHT BRINGEN.

AUF IHM WIRD RUHEN DER GEIST DES HERRN.

JES 11.1.2


November

Sei getrost

 

Es ist nicht ein: „Immer-noch-nicht“.

Du hast einmal nicht ganz gut  auf Dich aufgepasst.

 

Es ist nur eine kleine   Unaufmerksamkeit Dir selbst gegenüber gewesen.

 

Du hast in der Zwischenzeit genug gelernt, genug getan.

 Vertraue Dir und gehe unbesorgt weiter Deinen Weg.

 Es ist ein: „Ich-schaffe-es“.

Bild: Friedbert Simon / In: Pfarrbriefservice.de